Kontakt

Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz
OT Hormersdorf

Tel.: 03721 263679
Fax: 03721 263691

Bürozeiten:
Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr

Wir werden gefördert

13 LEADER DurchfuehrungLES

ESF Bildung Prio Achse C

Spendet mit für uns

Vom 16. bis 26. Mai war echt was los in der Grundschule Hormersdorf.
Zunächst durchliefen die Schüler an fünf Projekttagen zum Thema „Erzgebirge“ ganz unterschiedliche Stationen, die alle etwas mit ihrer Heimat zu tun hatten und erfuhren dadurch viel Wissenswertes über ihr „Haamitland Arzgebirg“, was weit mehr ist als das über die Kreisgrenzen hinaus berühmte Weihnachtsland.
Neben dem Singen von Liedern in erzgebirgischer Mundart, das Erlernen der „Hormersdorfer Uhrzeit“ und des „Uhrzeitliedes“, das Ausprobieren des Klöppelns und des Schnitzens gab es kreative Angebote mit Steinen und zu Bräuchen, die den Kindern viel Freude machten. Zudem lernten sie die Ortschaften um Hormersdorf herum kennen, betätigten sich ganz eifrig beim Wäschewaschen wie zu Omas Zeiten und staunten über eine echt alte Mangel, die sie im Ort mit fachkundiger Erklärung besuchten.
Natürlich kam auch der Bergbau nicht zu kurz, der unsere Region einst prägte und in der Gegenwart durch viele Traditionen allgegenwärtig ist. Als Höhepunkt der Projekttage kann man die Exkursion in die „Zinngrube Ehrenfriedersdorf“, besser bekannt als „Sauberg“, bezeichnen, die bestimmt lange in Erinnerung bleiben wird, denn die schwere, dreckige Arbeit unter Tage wurde den Kindern dort sehr anschaulich nahe gebracht.
Nun weiß jeder ein ganzes Stück mehr über seine schöne sowie interessante Heimat, ihre Geschichte und über lohnenswerte Ausflugsziele für seine Familie und für Gäste.

Apropos Ausflug. Einen solchen war die Schule am Samstag wirklich wert, am Vormittag zum „Tag der offenen Tür“ und am Nachmittag zur Jubiläumsfeier „90 Jahre Schulgebäude“.

So waren viele Eltern und Kinder unserer Einladung zum „Tag der offenen Tür“ gefolgt. Stolz präsentierten unsere Schulkinder die Ergebnisse ihrer Projektwoche. Sie zeigten den Besuchern wie man schnitzt, klöppelt, ein Grubenlicht bastelt oder eine Karte druckt. Auch das Wäschewaschen und Wolle spinnen wie zu Omas Zeiten wurde vorgeführt und viele Gäste probierten sich an den einzelnen Stationen selbst einmal aus.
Unser Chor erfreute die Zuhörer mit einem bunten Programm erzgebirgischer Lieder. Auch Auszüge aus unserem neuen Musical „Jona“ wurden schon vorgestellt.

Besonders freuen wir uns, dass viele Besucher, die noch keine Kinder an unserer Schule haben, die Möglichkeit nutzten, sich über unsere Schule zu informieren, ihre Fragen an die Mitarbeiter und Elternvertreter zu stellen und sich Informationsmaterial mitzunehmen. So mancher nahm auch die Gelegenheit wahr, sein Kind gleich für einen der nächsten Schulanfängerjahrgänge anzumelden.

Bei einer Tasse Kaffee oder einem kühlen Getränk und etwas Leckerem vom Buffet, das die Eltern unserer Klasse 1 sehr gut gefüllt haben, konnte man den Vormittag ausklingen lassen.

Am Nachmittag hatte der Schulverein der Freien Evangelischen Grundschule Hormersdorf e.V. gemeinsam mit der Kindertagesstätte “Haus Sonnenschein” noch einmal eingeladen. Es gab ein Jubiläum zu feiern. Unser schönes Schulhaus feierte seinen 90. Geburtstag. Alle ehemaligen Schüler und Interessierten waren eingeladen, sich ganz zwanglos bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen über die “guten alten Zeiten” auszutauschen. Anlässlich der Jubelkonfirmation hatten sich auch eine ganze Reihe früherer Hormersdorfer auf den Weg gemacht und nutzten die Gelegenheit, sich wieder mal ihr altes Schulhaus anzuschauen. Eine kleine Ausstellung mit Utensilien aus vergangenen Schulzeiten, ein paar alten Fotos und der Festschrift zum 25-jährigen Jubiläum der Schule lud ein, sich an früher zu erinnern. Beim Rundgang war so manches “Damals sah alles noch ganz anders aus...” und “Wisst ihr noch...” zu hören. 
Als besonderen Höhepunkt hatten wir Herrn Werner Nobis eingeladen. Er ist 1930 in unserer Schule eingeschult worden. Im Interview mit Marco Hilbert erinnerte sich der 94-jährige an so manche Anekdote aus seiner Schulzeit, erzählte von den deutschen Buchstaben, den Streichen, die auch damals schon gespielt wurden, dem Rohrstock und wann er zum Einsatz kam, den Hausaufgaben, den zum Teil ganz anderen Nutzungen der Räume (z.B. als Berufsschule oder Turnunterricht auf dem Flur) und vielem mehr. Alle Zuhörer lauschten gespannt und stellten so manche Frage zur damaligen Zeit. Für die Umrahmung sorgten ehemalige und aktuelle Schüler der Hormersdorfer Schule mit wunderschöner Musik.

Wir danken allen, die in vielfältiger Weise mitgeholfen haben, die Projekttage, den Tag der offenen Tür mit Schuljubiläum zu organisieren. Es waren sehr gelungene Tage mit einer Geburtstagsfeier.

tdot 01tdot 02tdot 03tdot 04tdot 05tdot 06tdot 07tdot 08tdot 09tdot 10tdot 11tdot 12tdot 13tdot 14tdot 15tdot 16tdot 16tdot 17tdot 18tdot 19tdot 20tdot 23tdot 24tdot 25tdot 26tdot 27tdot 28

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Akzeptieren