Kontakt

Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz
OT Hormersdorf

Tel.: 03721 263679
Fax: 03721 263691

Bürozeiten:
Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr

Wir werden gefördert

ESF Bildung Prio Achse C

Spendet mit für uns

Am 29.05.10 konnten wir zum 6. Mal unser jährliches Schulfest feiern.
Es begann 14:30 Uhr in der Hormersdorfer Kirche mit der Aufführung des Musicals "Jona". Dafür hatte der Schulchor gemeinsam mit Frau Mandry und Herrn Kunis fleißig geübt und alle haben sich über die gelungene Vorstellung sehr gefreut. Unterstützt wurde der Chor an diesem Nachmittag von der Band "Kreuzfeuer" aus Jahnsdorf.
Fortgesetzt wurde das Fest im Schulgelände. Verschiedene Stationen luden zu Spiel uns Spaß ein oder man konnte sich bei Kaffee und Kuchen stärken.
Ein herzliches Dankeschön all denen, die bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Tages geholfen haben!

2010-05 schulfest 012010-05 schulfest 022010-05 schulfest 032010-05 schulfest 042010-05 schulfest 052010-05 schulfest 06

Am 23.04.10 sind wir nach Dresden gefahren, um unser Projekt abzuschließen.

Wir sind mit der Erzgebirgsbahn von Dorfchemnitz über Thalheim und Meinersdorf nach Chemnitz gefahren. Von dort ging es mit dem Zug weiter in die Landeshauptstadt. Dort fuhren wir mit der Straßenbahn ins Hygienemuseum, wo wir eine 2-stündige Führung zum Thema "Mein Körper spielt verrückt" hatten. Leider war das Kindermuseum wegen Bauarbeiten geschlossen. Als wir heraus kamen war das Wetter sehr schön. Wir sahen einen strahlend blauen Himmel und die Sonne schien. Nun wurde sich gestärkt. Alle packten ihr Frühstück aus.
Danach sind wir mit der Parkeisenbahn gefahren. Es war wunderschön. Gegen Mittag haben wir uns aufgeteilt in 4 Gruppen. Diese erkundeten Dresden von der Frauenkirche über den Altmarkt, dem Fürstenzug, der Brühlschen Terasse mit Blick auf die Elbe, die Hofkirche, zur Semperoper bis hin zum Zwinger. Die Gruppen fotografierten, was das Zeug hielt. Zwischendurch haben wir ein Eis oder Mittag gegessen. Einige Gruppen haben sich gesehen. Es war schon sehr spät, als wir an der Elbe spazieren gegangen sind.
Auf der Brühlschen Terasse haben wir "Gräfin Kosel" angetroffen. Wir waren auch in der Hofkirche. Dort wars sehr schön.
Am Bahnhof haben sich alle Gruppen wieder getroffen. Ab ging es in den Zug zur Heimfahrt. Im Zug hatten wir noch Spaß, aber es war auch sehr ruhig, alle waren K.O.
Uns allen hat es viel Spaß gemacht!

Marie-Therese

2010-05 dresden012010-05 dresden032010-05 dresden062010-05 dresden072010-05 dresden022010-05 dresden052010-05 dresden04

18:45 Uhr trafen wir uns in der Schule. Zuerst haben wir unsere Betten gemütlich eingerichtet. Danach aßen wir gemeinsam Abendbrot. Jedes Kind hatte etwas mitgebracht und so ließen wir es uns schmecken.
Pünktlich 20:00 Uhr machten wir uns auf den Weg ins Pfarrhaus. Frau Bucher die Bibliothekarin, erwartete uns bereits. Sie hatte 8 Bücher ausgesucht, die sie uns vorstellte. Wir bewerteten diese mit Punkten von 0 – 3. Die höchste Punktzahl bekam das Buch „Lena zeltet“.
Bei Tee und Knabbereien verging die Zeit wie im Flug. Gegen 21:20 Uhr liefen wir im Taschenlampenlicht zurück zur Schule. Als wir an der Friedhofsmauer vorbei gingen, war es schon etwas gruselig.
In der Schule angelangt, ging es gleich weiter, indem uns das Buch vorgestellt wurde, welches wir jetzt lesen „Sams Wal“. Jedes Kind las einen Abschnitt vor. Danach besprachen wir noch einige Dinge. Nun waren alle Kinder schon etwas müde. Schließlich zeigte die Uhr bereits 22:45 Uhr. Nachdem wir unsere Lieblingsbücher bereitgelegt hatten, gingen wir uns waschen. Alle kuschelten sich in ihre Betten. Natürlich sind wir noch lange nicht eingeschlafen. Erst 0:20 Uhr schliefen wir ein.
Nach dem gemeinsamen Frühstück holten uns unsere Eltern wieder ab.

2010-05 lesenacht012010-05 lesenacht022010-05 lesenacht032010-05 lesenacht042010-05 lesenacht052010-05 lesenacht06

Auf dem Weg zur Kirche trugen die Kinder ein großes Holzkreuz, dass zur Orgelmusik zum Gottesdienstbeginn im Altarraum aufgestellt wurde. "Hört, was mit Jesus geschah" ... erzählten Kinder aus der 4. Klasse in einem Rollenspiel. Aus der "Sicht" des roten Mantels, der Dornenkrone und des Hammers wurden wir in das Geschehen: "Jesus starb am Kreuz" mit hineingenommen und erlebten Passionsgeschichte mit den einzelnen Gegenständen nah und berührend mit. Kinder der 3. Klasse formulierten und sprachen das Fürbittengebet.
Weil Jesus für uns am Kreuz gestorben ist, stehen wir schweigend, staunend und dankend vor dem Kreuz - so antworteten wir mit einem Lied auf die Botschaft der Verkündigung.
Die Osterfreude überstrahlt die Dunkelheit des Karfreitags. Deshalb gestalteten die Kinder anschließend nach einem gemeinsamen Frühstück in der Schule Osterkerzen.Die bunt verzierten Kerzen nahmen die Kinder als Osterbotschaft nach Hause mit. Das Licht der Osterkerze sagt uns: Freut euch! Jesus lebt!

2010-04 osterferien 052010-04 osterferien 042010-04 osterferien 082010-04 osterferien 062010-04 osterferien 072010-04 osterferien 012010-04 osterferien 022010-04 osterferien 03

Peters Großvater zu Besuch in der Schule?!

Nun ja nicht ganz ...

Frau Mandry hatte diesen Tag von langer Hand vorbereitet. Es sollte ein ganz besonderes Erlebnis sein, was die Kinder im Musikunterricht erwartete. Sie hatte Thomas Kröber aus Thalheim eingeladen, sein Musikinstrument vorzustellen. Er spielt Fagott, das zu den weniger bekannten und gespielten Instrumenten zählt. N I C H T so in Hormersdorf! Da "Peter und der Wolf" von Sergej Prokowjef zu unseren Lieblingswerken gehört, kannten sich die jungen Musiker bestens aus.
Herr Kröber gestaltete die Vorstellung des Instrumentes sehr spannend und abwechslungsreich. Höhepunkt war natürlich das Thema des Großvaters aus "Peter und der Wolf", welches hervorragend gespielt und mit Begeisterung beklascht wurde!
Als Erinnerung gab es ein sehr schönes Arbeitsblatt mit den wichtigsten Fakten zum Fagott.
Vielen Dank an Frau Mandry und Herrn Kröber für die gelungene Aktion!!

2010-03 fagott-projekt 012010-03 fagott-projekt 03

2010-03 fagott-projekt 042010-03 fagott-projekt 052010-03 fagott-projekt 022010-03 fagott-projekt 06

LehrerInnen und Vorstand des Evang. Schulvereins Hormersdorf waren gemeinsam zur Klausurtagung am 26./27.02.10 im Bethlehemstift in Hohenstein-Ernstthal.

Diese Tage konnten wir uns auch abseits unserer Aufgaben in Schule und Trägerverein begegnen. In lockerer Atmosphäre haben wir uns auch inhaltlichen Themen gewidmet. Frau Eva Berger, Vorstand der Evang. Schulstiftung Sachsen, gab uns fachlich kompetente Impulse für nächste Arbeitsschritte.

2010-03 klausurtagung 012010-03 klausurtagung 022010-03 klausurtagung 03

Vom 29. zum 30.01. haben wir in unserem Klassenzimmer übernachtet. Gemeinsam machten wir Abendbrot. Danach zogen wir unsere Schlafanzüge an und in gemütlichen Runden wurden mitgebrachte Bücher vorgelesen.
Nach dem Zähneputzen kuschelten wir uns in unsere Schlafsäcke und es dauerte auch nicht lange, bis wir eingeschlafen waren.
Gut ausgeschlafen gab es am Samstag leckeres Frühstück. Danach holten unsere Eltern uns leider schon wieder ab.
Wir freuen uns schon auf die nächste Lesenacht!

2010-01 lesenacht012010-01 lesenacht022010-01 lesenacht032010-01 lesenacht04

Wir sind im Sportunterricht Ski gefahren. Seht selbst wie es uns gefallen hat.

2010-01 skifahren032010-01 skifahren042010-01 skifahren052010-01 skifahren062010-01 skifahren012010-01 skifahren02 

Am 15. und 18.01.2010 probierten wir etwas aus, nämlich das Lernen an verschiedenen Stationen. Insgesamt gab es davon sechs Stück:

  1. Station: Schreibübungen mit dem Füller
  2. Station: Arbeit mit der Lesekartei (Klammerkartei)
  3. Station: Arbeit mit Logico     
  4. Station: Leseübungen / Kontrolle vom Leseverständnis
  5. Station: Stempeln von Sätzen
  6. Station: Arbeit im Schreibübungsheft

2010-01 lernstation12010-01 lernstation22010-01 lernstation32010-01 lernstation42010-01 lernstation52010-01 lernstation6

 

Am 14.12.09 traf sich die 4. Klasse der Evangelischen Grundschule Hormersdorf mit einigen Eltern im Klassenzimmer. An diesem Tag war eine Ausfahrt zur Kerzenwelt nach Bärenstein geplant. Wir fuhren gegen 8:15 Uhr mit den Autos der Erwachsenen los. Es war eine lustige Autotour.
Im Wachszimmer wartete bereits eine Angestellte. Sie erklärte uns, wie man selbst Wachskerzen herstellen kann. Es gab vier verschiedene Wachsfarben: gelb, rot, grün, blau.
Zum Schluss konnten wir die Kerzenform verändern. Bei jedem Kind sind die Kerzen gut gelungen. Anschließend haben noch einige Kinder im Verkaufsraum Kerzen gekauft.
Mir hat es sehr gut gefallen.

Julia Mauersberger

2009-12 kerzenwelt012009-12 kerzenwelt022009-12 kerzenwelt03

2009-09 brot backen012009-09 lindnerbaeck012009-09 lindnerbaeck022009-09 lindnerbaeck03

Für den Eingangsbereich im Hausflur brachten die Kinder liebevoll geschmückte Körbe mit Obst und Gemüse mit. So entstand ein bunter "Erntedanktisch".
Um den Aspekt des Teilens und "Gesunder Ernährung" für die Kinder erfahrbar zu machen, gab es in der Woche vom 5. - 8. Oktober 2009 in jeder Klasse das Angebot eines gesunden Frühstücks.
Die Kinder kosteten die verschiedenen Früchte, stellten sich ihr ganz individuelles Müsli zusammen oder probierten Gemüsesticks zu einem Kräuterdipp.
Von den großzügig mitgebrachten Erntegaben war genug zum Teilen übrig. Wir schickten über die Hormersdorfer Kirchgemeinde Stiegen mit Obst, Gemüse und gespendeten Lebensmitteln nach Chemnitz zu den "Mutter Teresa Schwestern". Sie betreuen und versorgen Bedürftige und bieten eine "Tafel" an.
So erlebten die Kinder beim Schauen, Schmecken und Teilen: "Gott gibt viele gute Gaben, die wir nicht nur für uns haben: Teilen will ich heut mit dir, und du teilst dann auch mit mir!
An dieser Stelle sage ich allen Eltern ein herzliches Dankeschön für die mitgeschickten Erntegaben.
Vielen Dank dem Schulleiter Herrn Baldauf und den Lehrerinnen für die freundliche Unterstützung bei der Durchführung des "Gesunden Frühstücks".
Es hat Spaß gemacht!

Maria Roßner
Gemeindepädagogin

2009-10 erntedank 012009-10 erntedank 032009-10 erntedank 042009-10 erntedank 052009-10 erntedank 022009-10 erntedank 062009-10 erntedank 07

Am 21.09.09 war Joe Clever an unserer Schule. Er zeigte uns, wie aus alten Trinkpäckchen neues Papier hergestellt werden kann.
Alte Trinkpäckchen wurden in einer Maschine zerstampft. Der entstandene Brei kam in einen Eimer mit Wasser. Mit der Hand trennten wir im Eimer die Alufolie vom Papier. So entstand ein Papierbrei. Dieser wurde in einen Behälter mit Wasser gekippt. Jetzt durften wir mit einem Schöpfrahmen schöpfen. Da gab es noch eine Maschine, die etwa 90 kg schwer war, aber einen Vorteil hatte. Diese Maschine konnte in nur 3 Sekunden ein Blatt Papier trocknen. Alle durften es ausprobieren. Und es war toll.
Vielen Dank an Micha von Joe Clever!

Marie-Therese

 

Das Experimentieren allen Spaß macht, haben 14 Kinder der Klasse 2 an einem ganzen Vormittag gemeinsam erleben können. Jeder war mit den entsprechenden Utensilien eines "Chemikers" ausgestattet und konnte selbst erleben, wie sich Stärkekörner aus einer Kartoffel heraus lösen lassen und unter dem Mikroskop sichtbar werden. Das es Verpackungsmaterialien aus Stärke gibt und wie sich diese umweltfreundlich abbauen lassen, konnten wir selbst erproben.

Henriette

2009-09 experiment kartoffel012009-09 experiment kartoffel022009-09 experiment kartoffel03

 

 

Am Mittwoch, den 16.09.09 gingen wir auf das Feld "An den 3 Teichen".
Wir durften mit der Kartoffelkombine mitfahren. Wir haben ganz besondere Kartoffeln in Herzform gefunden.
Die Arbeiter haben uns erlaubt, einige Kartoffeln mit nach Hause zu nehmen.

2009-09 kartoffelernte012009-09 kartoffelernte022009-09 kartoffelernte032009-09 kartoffelernte04

Die Freie Evangelische Grundschule in Hormersdorf feierte zum sechsten Mal Schulanfang. Mit einem großen Fest wurden am letzten Sonnabend 23 Kinder eingeschult. Nach einer Andacht in der Kirche ging es zum Gasthof "Zum Löwen". Dort führten die Kinder der Klassen 2 bis 4 ein kleines Programm auf. Danach gab es die lang ersehnten Zuckertüten.
Schließlich bezogen die Kinder ihr Klassenzimmer. Dazu bekamen sie von der Schule Hefte, Stifte, Leim und andere Schulsachen geschenkt. Am Montag starteten sie und die anderen Schulkinder mit einem Gottesdienst ins Schuljahr.

2009 zuckertuete12009 zuckertuete22009 klassenzimmer12009 klassenzimmer22009 klassenfoto2009 gruppenbild

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Akzeptieren