Kontakt

Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz
OT Hormersdorf

Tel.: 03721 263679
Fax: 03721 263691

Bürozeiten:
Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr

Wir werden gefördert

ESF Bildung Prio Achse C

Spendet mit für uns

2 Klassenfahrt Forzbachel-QuelleLange haben wir gespart und nun war es soweit. Es ging auf “Klassenfahrt”, besser gesagt auf “Klassenwanderung”. Am 20. Juni marschierten wir nach dem Mittagessen los. Wir liefen dem Pionierweg entlang, überquerten in Thalheim die “Zwönitz” und machten auf einem Spielplatz Vesper. Muttis brachten uns Getränke und Kekse. Weiter ging es bergan und gegen 16 Uhr erreichten wir unsere Unterkunft. Unser Gepäck war schon da.

abschlussfahrt klasse 4 05Vom 22.06- 24.06.2011 waren wir auf Abschlussfahrt im Hollandheim in Waschleithe. Alle waren ca. 9:30 angekommen. Um 11 Uhr trafen wir den Schwarzenberger Türmer. Mit ihm haben wir eine Wanderung zur Köhlerhütte Fürstenbrunn unternommen und die Sagen von der Dudelskirche und dem Prinzenraub gehört. Dann aßen wir Mittag. Es gab leckere Nudeln mit Tomatensauce und Schinkenwürfeln. Einige gingen Tischtennis spielen, andere packten ihre Taschen aus. Wir gingen danach ins´ „ Kleine Erzgebirge“.

Am Freitag, den 13. Mai 2011 traf sich die Klasse 4 am Abend im Pfarrhaus zur Lesenacht. Als alle Kinder da waren, richteten wir unsere Schlafplätze gemütlich ein. Danach aßen wir alle gemeinsam lecker Abendbrot. Es sollte eine Überraschung geben. Mehr wussten wir nicht. Unser Überraschungsgast war Frau Bucher von der Bibliothek. Wir waren sehr gespannt, was sie mit uns vor hatte. In ihrem Gepäck waren 8 lustige Kinderbücher, die wir bewerten sollten.

Hurra, wir haben es alle geschafft!
Am 17. Mai 2011 fuhren wir auf den Stollberger Verkehrsübungsplatz, um dort unsere praktische Fahrradprüfung abzulegen. Wir waren alle sehr aufgeregt, denn die Übungsfahrt verlief nicht so besonders gut. Deshalb übten einige von uns noch einmal sehr fleißig. Und dieser Fleiß wurde belohnt. Alle schafften die Prüfung und darauf sind wir sehr stolz.

in unserer Schule. Am 31.05. waren drei Mitglieder des Thumer Orchesters zu Besuch bei unseren Drittklässlern und stellten ihre Instrumente vor. Selbstverständlich durften die Schüler selbst mal ausprobieren, wie schwierig es doch sein kann, manchem Instrument einen wohlklingenden Ton zu entlocken. Vielleicht ist ja doch bei dem Einen oder Anderen Interesse geweckt worden und das Kinderorchester wird um einige musikalische Künstler reicher?

Am 03. September 2010 besuchten wir den "Rößlerhof" in Burkhardtsdorf. Dort erklärte uns eine Milchprinzessin die Herstellung von Käse. Außerdem schauten wir uns den Bauernhof an. Besonders interessant war die Melkanlage und der Kälberstall. Natürlich machten wir einen Klassenkäse, der 3 Monate im Käsekeller reifen muss.

2010-09 unterricht-im-freien 01Warum soll man in der Schule hocken, wenn solch ein Superwetter winkt. Das dachten sich auch die Schüler der Klasse 1 und so wurde das Schreiben der Buchstaben und Wörter kurzerhand in den Wald verlegt. Immer 2 Kinder arbeiteten zusammen und suchten an die Bäume angebrachte Zettel mit ihrer jeweils im Vorfeld gezogenen Zahl. Bei der Suche halfen sogar 2 Hunde (Maggie & Annika) mit und so konnten alle bald ihre Buchstaben- und Wortkenntnisse unter Beweis stellen. Die gefundenen Wörter mussten nachgeschrieben und vorgelesen werden, es gab sogar Punkte darauf!

Mit einem Sonderbus fuhren wir am 08. Mai 2011 gut gelaunt in die Turnhalle der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge und schauten uns dort das Musical „Mönsch Martin“ an, das von sehr vielen Kurrendekindern und einem eigenen richtigen Orchester aufgeführt wurde. Nach so viel Kultur stiefelten wir nach einem ausgiebigen Frühstück bis zum Tiergehege am Pöhlberg. Hier konnten wir ausgelassen toben, spielen und die Tiere betrachten. Mit einem supermodernen Reisebus trafen wir gegen 13.30 Uhr wieder in Hormersdorf ein.

wo doch das Schuljahr mindestens noch fünf Wochen lang ist. Wie kann man das bloß aushalten? Wir rechnen zwar mit Geld und wir wissen auch, wie wichtig das ist, schließlich soll uns ja keiner später mal übers Ohr hauen können. Da haben wir uns alle sehr gefreut, dass uns Frau Kunis samt Geldscheinen und Münzen mit in den Hortgarten genommen hat, denn in Freien zu lernen fanden wir wirklich schön. Und keiner sollte denken, dass da nicht gearbeitet wird. Schaut doch einfach mal die Fotos an.

hieß es für uns Erstklässler am 21.06. Gegen 08.00 Uhr brachen wir in den Autos einiger Eltern zu unserem ersten gemeinsamen Abenteuer – auch Klassenfahrt genannt – auf. Obwohl der Tag mit Regenwetter begann, ließen wir uns nicht entmutigen. In der Schanzenbaude angekommen, bezogen wir erst einmal unsere Zimmer. Die Jungs wurden direkt unter dem Dachboden einquartiert, die Mädchen teilten sich ein Vierer- und zwei Dreierzimmer.

2010-11 projektwoche 08Vom 09.11. bis 12.11. führten wir an unserer Schule eine Projektwoche durch, in der wir gemeinsam unseren Tag der offenen Tür vorbereiteten. Das Ganze stand unter dem Motto: "Der Natur auf der Spur".

Dazu teilten wir uns in 6 kunterbunt gemischte Gruppen (in jeder Gruppe arbeiteten Schüler der Klassen 1 bis 4 zusammen) und durchliefen an jedem Tag 2 Stationen.

Märchen einmal ganz anders – und mit den Erkenntnissen konnten die Kinder ihre Eltern ganz schön verblüffen. Schauen Sie doch einmal, ob Sie anhand dieser Bilder einer bekannten Künstlerin ein Märchen erkennen können.
Die Drittklässler sind alle in der Lage mittels dieses kleinen Streifens das Märchen von „Schneewittchen und den sieben Zwergen“ sicher nachzuerzählen.

Genau das haben die Schüler der Klasse 3 am Mittwoch, den 22. September gemacht. Das Wetter war einfach zu verlockend und so konnten sich die dichterischen Ideen der Kinder voll entfalten und zwar viel besser, als das hätte im Klassenzimmer gelingen können.

2010 klassenfotoObwohl das Wetter in diesem Jahr nun wirklich nicht den Vorstellungen unserer 22 Schulanfänger, Eltern und Gästen entsprach, so hatten wir – verglichen mit einigen Nachbargemeinden – doch wirklich noch Glück. Unser Schulanfangsgottesdienst konnte nämlich trotz reichlicher Niederschlagsmenge pünktlich 12.30 Uhr in der Hormersdorfer Kirche beginnen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Akzeptieren