Kontakt

Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz
OT Hormersdorf

Tel.: 03721 263679
Fax: 03721 263691

Bürozeiten:
Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr

Wir werden gefördert

ESF Bildung Prio Achse C

Spendet mit für uns

Abschlussfest 16Kaum zu fassen, so lange ist doch unser Schulanfang nun wirklich noch nicht her! Mit so viel Regen, dass unsere Fahrt mit der Pferdekutsche leider ausfallen musste. Haben wir tatsächlich 8x Zeugnisse bekommen, 4 Sportfeste mitgemacht und waren 4x gemeinsam unterwegs zur Klassenfahrt?

wandertag kl1 02Lamas im Erzgebirge, ja die gibt es bei Familie Thierfelder in Auerbach. Dieser Bauernhof war das Ziel des Wandertages der Klasse 1 am 11.07.2014. Gut ausgerüstet mit Rucksack und festen Schuhen begannen wir 8 Uhr unsere Wanderung, die zunächst durch Hormersdorf ging.

Sportfest 2014 9Schon seit April trainierten wir im Sportunterricht und der AG Sport für unser alljährliches Sportfest. Galt es doch wieder das sportlichste Mädchen, den sportlichsten Jungen sowie die sportlichste Klasse zu ermitteln.
Alle waren zur Erwärmung mit Musik aktiv und bei unserm Lieblingslied, dem „Flieger“ bei bester Laune und motiviert.

Klassenfahrt-Kl3 dankeEine Woche drehte sich alles um das Thema Wald. Und so sah unsere Woche aus:

11 Gleich sind wir an der SchuleBei tollem Wanderwetter machten wir uns am Mittwoch, dem 18. Juni, auf nach Thalheim. Vorbei am „Huthübel“ mit dem Ehrenmal ging es bis zum „Christelgrund“, wo unsere erste Rast war. Frisch gestärkt wanderten wir auf dem „Pionierweg“ weiter und gelangten zu einer ca. 200 Jahre alten und riesigen Buche, dem sogenannten „Talwächter“.

schuljubilaeum 1610 Jahre Freie Evangelische Grundschule Hormersdorf, das ist doch wirklich ein Grund zum Feiern.
Der Schulvorstand und die Mitarbeiterinnen der Schule legten sich in der Vorbereitungsphase so richtig ins Zeug, um dieses Jubiläum zu einem tollen Erlebnis für alle werden zu lassen.

Vor dem Verkehrsmuseum… ging es für uns Viertklässler am 08.06.2014.
Ganz entspannt trafen wir uns früh am Morgen auf dem Meinersdorfer Bahnhof.

Von ich weiss es bis keine Ahnung ist alles dabeials am 26.05. fünf junge Engländer unsere Schüler besuchten und ihnen auf spielerische Weise ihre Muttersprache nahe brachten. Für alle Fälle hatten sie auch einen Dolmetscher dabei, sodass also wirklich eine perfekte Kommunikation möglich war.

diosi suyanaHurra! Unsere Bilder, die wir für Familie Dressler in Peru gemalt haben, sind nach einer langen Reise endlich an Ihrem Ziel eingetroffen.
Die Freude darüber war so groß, dass Dr. John sogar einige im Blog der Internetseite des Hospitals veröffentlicht hat. Schaut doch mal ...

http://www.diospi-suyana.de/junge-kuenstler-traeumen-von-diospi-suyana/

fagottprojekt 17Am 9. April 2014 bekamen wir im Musikunterricht wieder Besuch: Thomas Kröber aus Thalheim mit seinem Fagott. Er stellte den Schülern der 2. - 4. Klasse sein großes Holzblasinstrument vor. Sehr anschaulich erklärte er den Aufbau, die Tonerzeugung und spielte verschiedene Stücke vor, natürlich auch den Großvater aus S. Prokofjews musikalischem Märchen „Peter und der Wolf“.

teenstar 02Mit dieser spannenden Frage beschäftigten sich die „Großen“, die Schüler der Klasse 4, über mehrere Wochen hinweg und erhielten dazu interessante und aufschlussreiche Antworten von Frau Arnold, einer Mitarbeiterin des Projektes „TEENstar: Ich und mein Körper – Meine Entwicklung verstehen und stark werden für die Jugendzeit“.

Einfache Partnerschiebeuebungen gelangen schon den Erstklässlern richtig gutdas waren unsere Kinder am 07.04. auf kleinen Rädern. Bereits zum zweiten Mal hatten uns echte Profis aus Dresden gezeigt, wie man richtig mit Inlinern fährt.

wird erIm vergangenen Schuljahr nahmen neben den Viertklässlern auch fünf Kinder der Klasse drei an der Stufe 2 der Mathematikolympiade in Stollberg teil. Zwei von ihnen gelang es, sich bis auf dem 4. Platz zu behaupten. Für beide war das ein großer Ansporn, es in der Klasse 4 noch einmal zu probieren. In der Schulolympiade (= Stufe 1), die für alle Kinder im Altkreis Stollberg zentral vorgegeben war, musste in diesem Jahr eine bestimmte Punktzahl erzielt werden, mit der man sich für die Stufe 2 qualifizieren konnte. Unseren beiden Superrechnern und einer Schülerin aus der Klasse 3 gelang es, diese Hürde zu nehmen und so fuhren sie am 05.03. nach Stollberg, um sich mit den besten Adam-Ries-Nachfolgern zu messen.

1 Corinna und Alex treffen sich am SpielplatzAm 11. März 2014 war für die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klasse ein ganz besonderer Tag. Nach dem Frühstück begaben sie sich mit ihren Lehrerinnen in die Turnhalle, nahmen vor einer Puppenbühne auf den Bänken platz und waren gespannt, was gespielt wurde.


Dank Euch haben wir unser erstes Spendenziel von 100€ erreicht!
Vielen herzlichen Dank dafür!

Wir hoffen, mit Eurer Hilfe auch die 500€-Marke zu schaffen und freuen uns auf Eure Unterstützung!!!

Vorlesen und lauschenAm Freitag, dem 31.01.2014 trafen wir uns zu unserer ersten gemeinsamen Lesenacht in der Schule. Auswärts schlafen – das war toll! Aufgeregt richteten wir unsere Schlaflager ein und unsere fleißigen Eltern bereiteten inzwischen eine große Tafel für unser gemeinsames Abendbrot vor. Gut gestärkt trafen wir uns in unserem Klassenzimmer und jeder packte sein mitgebrachtes Lieblingsbuch aus.

familie dresslerBereits am 04.11.2013 besuchte uns die Familie Dressler aus Wismar und erzählte von ihren Plänen, nach Peru in ein Missionskrankenhaus zu gehen. Heute ist es nun soweit - sie sind mit dem Flugzeug unterwegs nach Lima.

Der Hasenhueter… wer soll das denn bitte sein?
Da ihn keiner von uns kannte, beschlossen wir, ihn am 04.12.13 im Stollberger Burratino-Theater kennen zu lernen. Konrad sollte er heißen, so viel war uns bekannt. Auch dass er gern die wunderschöne Prinzessin zur Frau haben wollte. Also setzten wir uns in zwei wunderschöne Luxusreisebusse und fuhren los.

schuhkarton barggeschrei 03lernten die Kinder der Freien Evangelischen Grundschule vom 11.11. bis 15.11. so richtig vielseitig und vor allem praktisch kennen.

Vor dem KunstbusWer ist denn „Konrad“? „Konrad“ heißt der Bus, mit dem wir am 8. (Klassen 1 und 3) und 9. (Klassen 2 und 4) Oktober 2013 in die „Kunstsammlungen Chemnitz“ gefahren sind. Sein vollständiger Name ist „Konrad – der Kunstbus“.

Wow wie gut dass der Kegel kein Kind warhatten wir einen Tag nach unserer Fahrradausbildung, denn es regnete. Am 15.10.13 erwartete uns gleich das nächste Highlight, das ebenfalls mit dem Straßenverkehr zu tun hatte – nur wir dieses Mal nicht selbst fahren mussten.
Ein großer Linienbus kam extra für unsere 1. und 4. Klasse an die Haltestelle des Gemindeamtes.

Jetzt wird es praktischhieß es für die Viertklässler am 14.10. Theoretisch gut ausgerüstet – wir hatten das Heft „FahrRAD … aber sicher“ im Sachunterricht durchgesprochen, nun sollte es an die praktische Umsetzung gehen. Während der Busfahrt noch schnell alle Verkehrszeichen, die an uns vorüberzogen, benennen – wir waren gerüstet. So dachten wir wenigstens.

Herbstwandertag Klasse 3 01Am 25. September starteten wir zu unserem ersten Wandertag des Schuljahres bei bestem Wanderwetter und mit viel guter Laune.

Anfeuerung an der StreckeEs ist schon zu einer guten Tradition geworden, dass wir den Herbst mit unserem Crosslauf begrüßen. Das Wetter machte uns die Entscheidung für den Termin nicht leicht! Aber alle haben sich auf doch kühles und windiges Wetter eingestellt und im Zwiebellook gekleidet.

Tolle TechnikGroß war die Freude bei unseren Sportlern, dass dieses Sportfest der Leichtathleten auf Grund des Hochwassers im Juni nicht ausgefallen, sondern nur verschoben wurde.
Am 14.09.2013 wurde in Gornsdorf die neue Tartanbahn eingeweiht und der Wettkampf nachgeholt.

Beim Fruehstueck klWas ist denn eine Knochenstampfe? Um das zu erfahren, besuchten die Klassen 1 und 2 das Museum in Dorfchemnitz. Gleich um 8 Uhr wanderten wir bei windigem Wetter los und nach eineinhalb Stunden erreichten wir unser Ziel. Dort frühstückten wir und schauten uns danach das Museum an.

dr steinbergIm Frühjahr diesen Jahres hatte der Elternrat zu einem Infoabend in die Aula der Schule eingeladen. Frau Dr. Steinberg hielt uns einen sehr interessanten Vortrag zum Thema: „Aggressionen bei Kindern“. Ein bekanntes Kinderlied bringt das Thema gut zum Ausdruck:

„Pass auf kleines Auge was du siehst...
Pass auf kleines Ohr was du hörst...
Pass auf kleiner Mund was du sprichst...
Pass auf kleines Herz was du fühlst...!“

Für Alle, die nicht kommen konnten bzw. die Hauptinformationen des Vortrags nachlesen möchten, stellt der Elternrat >>> hier eine Zusammenfassung als PDF zur Verfügung.

Faerberstrassenfest 05Über die Einladung, am 07.09.13 beim Färberstraßenfest mitzuwirken, haben sich unsere Chorkinder sehr gefreut. Frau Mandry führte mit Unterstützung von Frau Pfüller zwei intensive Chorproben in den ersten beiden Schulwochen durch, mehr Zeit war ja nicht und schon war ein tolles buntes Programm auf die Beine gestellt.

Erster Schultag 02Nach einem tollen Sommer, der seinem Namen wirklich gerecht geworden ist, begann das neue Schuljahr für unsere Kinder mit dem Eröffnungsgottesdienst in der Kirche. Braungebrannt und voller Erlebnisse wollten alle wissen, wie es denn dem Bert so ging. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie einen ganz traurigen Bert vor sich sahen.

Schulanfang Der ZuckertuetenbaumAm 24. August 2013 war es endlich soweit: die neuen Erstklässler hatten ihren Schulanfang. Die Feier begann mit einem Gottesdienst in der Kirche, bei dem die 21 „Neuen“  von Frau Ludwig, der Religionspädagogin, Frau Kunis, der Schulleiterin, und Pfarrer Lorenz begrüßt wurden. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgte der Schulchor.

stundenplanLiebe Schüler, liebe Eltern,

sicher seid ihr und sind Sie schon gespannt, wie das neue Schuljahr beginnen wird.
Wir treffen uns zur gewohnten Zeit 7.45 Uhr im Klassenzimmer. Die Kinder der Klasse 3 sollten daran denken, dass sie nun eine Etage höher klettern müssen  :-)
Wir gehen dann gemeinsam zur Kirche und beginnen dort um 8.00 Uhr unser Schuljahr mit einem Gottesdienst.

Zuckertüte

Die Zuckertüten nehme ich am Freitag (23.08.) von 17 Uhr bis 18 Uhr im Eingangsbereich der Schule entgegen. Bitte versehen Sie die Tüte mit einem gut sichtbaren Namensschild! Danke.

Am Samstag beginnt die Schulanfangsfeier 13.30 Uhr in der Hormersdorfer Kirche.

geldDer Vorstand unserer Schule möchte alle Eltern unserer Schulkinder darüber informieren, dass auch für das kommenden Schuljahr 2013/14 die Arbeitshefte kostenfrei zur Verfügunggestellt werden.
Schulbücher können nach wie vor ebenfalls kostenlos ausgeliehen werden. Die Kosten bei eventuellen Beschädigungen sind weiterhin von den Eltern zu tragen.

Wir wünschen allen Schulkindern und ihren Familien eine gesegnete und erholsame Ferienzeit.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Akzeptieren