Kontakt

Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz
OT Hormersdorf

Tel.: 03721 263679
Fax: 03721 263691

Bürozeiten:
Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr

Spendet mit für uns

Wir werden gefördert

Einbau eines Fahrstuhles und 
behindertengerechten Sanitärraums

13 LEADER DurchfuehrungLES

Förderung einer Inklusionsassistentin

ESF Bildung Prio Achse C

Wir sind zertifiziert

Die Freie Evangelische Grundschule erhält WWSE Zertifikat

WWSE Zertifikat für Hormersdorfer Grundschule

Märchen einmal ganz anders – und mit den Erkenntnissen konnten die Kinder ihre Eltern ganz schön verblüffen. Schauen Sie doch einmal, ob Sie anhand dieser Bilder einer bekannten Künstlerin ein Märchen erkennen können.

Die Drittklässler sind alle in der Lage mittels dieses kleinen Streifens das Märchen von „Schneewittchen und den sieben Zwergen“ sicher nachzuerzählen.
Eine Aufgabe bestand darin, dass die Kinder, nachdem sie alle Symbole erschlossen hatten, aber noch nicht alle Bilder der Künstlerin Warja Lavater gesehen hatten, selbst in Gruppenarbeit eine Szene selbst als Bild zu gestalten. Im nachfolgenden Foto sehen sie eines dieser Ergebnisse. Es handelt sich hierbei um die Szene, in der die Zwerge aus dem Wald kommen und Schneewittchen entdecken.

Eigentlich muss man nur wissen, wer, bzw. was mit dem jeweiligen Symbol gemeint ist. So wird beispielsweise die böse Königin durch den gelben Kreis mit dem schwarzen Kreis in der Mitte dargestellt. Das war für die Kinder ganz klar. Die Königin ist reich und schön, deshalb das goldene Äußere. Sie erkannten auch sofort die Bedeutung des schwarzen Kreises innen, denn das zeigt ihre Boshaftigkeit. Das Schneewittchen lässt sich klar an seiner Farbgebung schwarz, rot weiß erkennen. Auch für den Jäger, den Prinzen, den Sarg, die Zwerge stehen gut nachvollziehbare Symbole, sodass es den Kindern möglich war, jedes einzelne Bild der Künstlerin zu deuten, alle Bilder in die richtige Reihenfolge zu bringen und auch aus dem Zusammenhang heraus jedes einzelne Bild als Szene zu erkennen.

Am Ende bastelte sich jedes Kind eine lange Märchenkette als Erzählhife, die in einer Streichholzschachtel eingeklebt wurde. Mit dieser konnte es den Eltern und Geschwistern die Geschichte problemlos erzählen. Und Spaß gemacht haben diese Unterrichtsstunden auf jeden Fall.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.