Interner Elternbereich

Kontakt

Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz
OT Hormersdorf

Tel.: 03721 263679
Fax: 03721 263691

Bürozeiten:
Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr

Wir werden gefördert

13 LEADER DurchfuehrungLES

ESF Bildung Prio Achse C

Spendet mit für uns

… wer soll das denn bitte sein?
Da ihn keiner von uns kannte, beschlossen wir, ihn am 04.12.13 im Stollberger Burratino-Theater kennen zu lernen. Konrad sollte er heißen, so viel war uns bekannt. Auch dass er gern die wunderschöne Prinzessin zur Frau haben wollte.
Also setzten wir uns in zwei wunderschöne Luxusreisebusse und fuhren los. Im Theater angekommen, nahmen wir auf neuen, roten, samtigen Stühlen Platz. Die Schauspieler waren allesamt Kinder. Sie haben wirklich toll gespielt. Die Prinzessin war eine sehr eingebildete Person, die immer nur schön sein wollte. Auf keinen Fall sollte der einfache Bursche Konrad ihr Mann werden, obwohl er die gestellte Aufgabe, die Hasen des Königs einen Tag lang zu hüten, erfüllt hatte. Er sollte noch zwei zusätzliche Aufgaben lösen – wie ungerecht!!! Danach fällte Konrad die einzige richtige Entscheidung: Er wollte die eingebildete Prinzessin gar nicht haben.
Alle Kinder waren so in die Handlung vertieft, dass sie gar nicht glauben konnten, dass am Ende des Märchens eine ganze Stunde vergangen sein sollte. Schade, dass es schon das Ende sein sollte. Aber wartet mal, ganz so war es gar nicht. Die Schauspielkinder kamen nämlich aufgrund unserers Applauses noch dreimal auf die Bühne und setzten sich dann ganz vorn auf den Bühnenrand und erzählten uns von ihren langwierigen Proben und dass sie extra für die Aufführung schulfrei bekommen hatten. Wir konnten ihnen alle unsere Fragen stellen, sie wurden geduldig beantwortet. Sie stellten uns außerdem ihren Regisseur und den Mann vor, der die tollen Bühnenbilder und die Plakate entworfen hatte. Auch diese beiden wurden, da sie ja ebenfalls Künstler sind, von uns entsprechend belohnt, wir klatschten noch mal – nur für die beiden, denn wir hatten gelernt, dass der Applaus das Brot des Künstlers ist.
Dann fuhren wir mit den superbequemen Bussen wieder in die Schule zurück und hatten ab dann genau wie die Schauspielkinder schulfrei, denn die 5. und 6. Stunde fiel für uns an diesem Tag aus. Danke, liebe Lehrer, damit habt ihr uns eine echt schöne Weihnachtsfreude gemacht. Und viel gelernt haben wir so ganz nebenbei an diesem Tag auch noch.

FragestundeIst das auch alles echtWow so nahe an den ProminentenEr ist fuer die Buehnengestaltung zustaendigAbklatschen fuer alleHast du gemerkt wie bloed die eine Hofdame warSchau doch mal ins Programmheft wie hiess der niedliche Konrad gleich

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.